Hhnchendner

Mein Beitrag zum "Blog-Event: Huhn" ist der hausgemachte Hähnchen-Döner. Ich habe lange überlegt was ich machen soll und als ich bei einem Dönerladen vorbeiging, wurde ich erleuchtet. Es fiel mir eine türkische Kochsendung ein, in der eine Haus-Döner-Version aus Rindfleisch gekocht wurde. Ich wusste nur noch, dass sie die Fleischmasse irgendwie geschichtet und eingefroren haben. Ich habe dann 4 Hähnchenbrustfilets gekauft und einen Versuch gewagt. Zum Schluss hatte ich 2 eingefrorene Packungen in der Tiefkühltruhe. Davon wurde eine für heute Abend zubereitet…

Für 2-3 Personen

- 4 Hähnchenbrustfilets
- 1 Zwiebel
- Salz, Pfeffer und diverse Gewürze
- Beilage: Reis, Eisbergsalat und Tomaten

1- 3 Hähnchenbrustfilets flachklopfen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen
2- Das übriggeblieben Brustfilet fein hacken.( Ich habe es in sehr kleine Stücke geschnitten. Mit einem Fleischwolf wäre es zwar noch feiner geworden, aber ich besitze leider keinen. Noch einfacher wäre es, wenn man alles bei einem Metzger vorbereiten lässt.)
Die Zwiebel abziehen und fein reiben. Das Hackfleisch mit Zwiebel, Salz, Pfeffer und gewünschten Gewürzen mischen. Als Gewürz habe ich etwas gemahlenen Kümmel, Oregano und Chubritza genommen.

(Ich kenne leider die deutsche Bezeichnung für Chubritza nicht. Wenn jemand dieses Gewürz oder die Gewürzmischung kennt, wäre ich für eine Mitteilung dankbar.)
2- Ein flachgeklopftes Filet mit gehacktem Fleisch bestreichen und mit einem weiteren Filet belegen. Das Fleisch wird immer weiter übereinander gelegt, bis alle Zutaten verbraucht sind. (Ich hatte 4-Schichten Filet und 3 Schichten von dem Gehackten).

Die Masse fest in Frischhaltefolie einwickeln und das Ganze in den Gefrierschrank legen, bis es richtig gefroren ist. Alternativ kann man auch die Filets mit dem Gehacktem zu Rouladen rollen.
3- Die eingefrorene Masse nur kurz auftauen lassen, so dass man sie in hauchdünnen Scheiben schneiden kann. Zum Schneiden habe ich eine Brotmaschine benutzt. Genauso gut geht es aber auch mit einem scharfen Messer.

So sahen die geschnittenen Scheiben der Rouladen-Variante aus:

Scheiben

4- Die Scheiben in einer beschichteten Pfanne mit wenig Öl anbraten. Mit Pommes oder Reis servieren.

Ich habe das Gericht mit Reis und Eisbergsalat kombiniert. Hier kann man den Teller aus der Vogelperspektive sehen.

Comments are closed.